Neue IGEL Linux-Version bringt Thin Clients ins Mobilfunknetz

News
30. 05. 2016

Neue IGEL Linux-Version bringt Thin Clients ins Mobilfunknetz

 

 

IGEL Technology erweitert das Einsatzspektrum seiner Linux basierten Soft- und Hardware Thin Clients: Kunden können durch das kostenlose Firmware-Update auf die Version 5.09.100 zukünftig auch ohne WLAN- bzw. LAN-Verbindung per Thin Client auf zentrale IT-Infrastrukturen zugreifen. Dazu braucht es lediglich einen Huawei E3531 HSPA+ USB-Stick, der ab sofort standardmäßig unterstützt wird und den Aktionsradius von IGEL-Lösungen aufs Neue vergrößert.

 

Ebenfalls vergrößert wurden die Möglichkeiten des IGEL Software Thin Clients Universal Desktop Converter (UDC): Dank des Firmware-Updates können nun auch Multi-Monitor-Lösungen mit dem UDC realisiert werden. Das Szenario ist besonders für Anwender von Interesse, die ältere PCs als IGEL Managed Workspace weiternutzen – und damit auch spezielle Anforderungen abdecken möchten. Vorrausetzung dafür ist die Nachrüstung mit einer Radeon R7 250 Eyefinity 4 Grafikkarte, über die sich per IGEL UMS (ab Version 5.02.100) anschließend bis zur vier Displays bequem verwalten lassen. Außerdem können Kunden bereits jetzt die HDX 3D Pro Hardware-Beschleunigung auf experimenteller Basis ausgiebig testen.

 

Neben den von IGEL gewohnten Client-Updates für größtmöglichen Investitionsschutz bringt das aktuelle Release auch die Bereitstellung des Audio-Codecs AAC mit sich, mit dem IGEL die Multimediabandbreite seiner Thin Clients weiter ausbaut. So ist das Audio-Format unter anderem Vorrausetzung für die reibungslose Wiedergabe von YouTube-Videos auf HTML5-Basis im MP4-Format. IGEL-Kunden können das Format über das optional verfügbare Multimedia Codec-Pack beziehen, in dessen neuester Version AAC automisch enthalten ist.

 

Testphase für HDX 3D Pro Hardware-Beschleunigung

Mit der Veröffentlichung der Version 5.09.100 bietet IGEL seinen Kunden die Möglichkeit, eine weitere Funktionalität bereits vorab zu testen. Zu diesem Zweck wird die HDX 3D Pro Hardware-Beschleunigung auf experimenteller Basis unterstützt und gibt Anwendern die Möglichkeit, das Feature für besonders leistungshungrige Arbeitsplätze innerhalb von Citrix-Umgebungen eingehend zu evaluieren. Ab der Nachfolgeversion 5.10.100 wird die HDX 3D Pro Hardware-Beschleunigung dann voll umfassend unterstützt. Eine Liste der kompatiblen IGEL-Geräteserien ist unter http://edocs.igel.com/#10201440.htm zu finden.

 

Preise und Verfügbarkeit

IGEL Linux 5.09.100 ist ab sofort kostenlos zum Download unter www.myigel.biz verfügbar. Weitere Neuerungen können auf edocs.igel.com unter der Rubrik Release Notes nachgelesen oder heruntergeladen werden.