DeskCenter Management Suite 10.4.4.1 Release

Blog
Arthur Karolj22. 02. 2017

DeskCenter Management Suite 10.4.4.1 Release

Installieren Sie das Update über die Updatefunktion in der DeskCenter Service Configuration (ca. 460 MB) oder laden Sie die Installationsdateien von www.deskcenter.com herunter.

Der Release 10.4.4.1 bringt folgende Changes und Bugfixes mit sich:

Changes:

  • Dienste und Kommunikation:

    • Die Lizenz der DeskCenter-Datenbank wird nun auch für SQL Server in AlwaysOn-Clustern korrekt geprüft.

  • Setup:

    • Die Systemvorraussetzungen für die Datenbank wurden auf Microsoft SQL Server 2008 angepasst.
    • Die MIndestsystemvoraussetzungen für die unterstützen Server-Betriebssysteme zur Verwendung des SDI Agents wurde auf Microsoft Windows Server 2008 angepasst.

Bugfixes:

  • SDI Agent:

    • Ein Fehler wurde behoben, der die Installation von Software bzw. Patches beim Herunterfahren des Zielsystems durch den Windows-Energiesparmodus verhinderte.
    • Ein Fehler bei der Versionsprüfung des Windows-Betriebssystem (Windows 10 1607) wurde behoben, so dass der Patchscan nun die entsprechenden Einstellungen und Registry-Einträge für die jeweilige Windows-Version korrekt berücksichtigt. Auf Systemen, bei denen das Patchmanagement von DeskCenter inaktiv ist, bleiben die Einstellungen für die konfigurierten Windows Server Update Services (WSUS) erhalten.
    • Ein Fehler wurde behoben, der bei der Softwareinstallation beim Herunterfahren auftrat, wenn das Zielsystem auf einen Patch-Reboot gewartet hat.

  • Programmoberfläche:

    • In der Programmoberfläche wurden verschiedene Anpassungen vorgenommen und Anzeigefehler korrigiert, u.a. in den angezeigten Programmneuerungen in der Service Configuration sowie in den Programmbeschreibung im Setup.
    • In der Programmoberfläche wurden verschiedene Anpassungen vorgenommen und Anzeigefehler korrigiert, u.a. wird die Restlaufzeit der DeskCenter-Lizenz einheitlich auf Basis des Datums auf dem SQL Server berechnet. Der SDI-Client wird unabhängig von den konfigurierten Anzeigeoptionen korrekt in der Taskleiste angezeigt. Es werden alle Benutzerrechte im Vorschaubereich für Benutzer angezeigt.
    • Komponenten, die nicht mit einem mobilen Gerät und einem fest definierten Benutzer verknüpft sind, können wieder Hauptbenutzer zugewiesen werden.
    • In der Programmoberfläche wurden verschiedene Anpassungen vorgenommen und Anzeigefehler korrigiert, u.a. im Menü des Wizards im Full-Setup.

  • DeskCenter.Web:

    • Im User-Helpdesk wurde ein Fehler behoben, der auftrat, wenn ein Ticket nach vorherigem Abbruch erneut angelegt wurde.

  • Dienste und Kommunikation:

    • Ein konfigurierter Proxy-Server wird durch die jeweiligen Dienste bei der Update-Prüfung für DeskCenter sowie für die DeskCenter.AppCloud korrekt angewendet.

  • Mobile Device Management:

    • Ein Fehler bei der Verbindung zu den MDM-Systemen wurde behoben.
    • Die Gruppen und Pakete auf einem mobilen Geräte werden in der Detailansicht korrekt angezeigt.
    • Beim Anlegen von mobilen Geräten wird der Auswahldialog für die Zuweisung einer Benutzergruppe im MDM-System nur angezeigt, wenn der Gerätebenutzer nicht automatisch über eine Active Directory-Gruppe zugeordnet werden kann.

  • Softwareverteilung:

    • Ein Fehler, der beim Update von einer Version 10.3 für den Aktionstyp "Lizenzprüfung" auftrat, wurde behoben.

  • Patchmanagement:

    • Die Richtlinie zur Patchinstallation beim Herunterfahren des Zielsystems wird nur angewendet, wenn am System Installationen ausstehen.

  • OS Deployment:

    • Ein Fehler wurde behoben, der durch die Einbeziehung von PE-Treibern in die automatische Treibersuche verursacht wurde. Die expliziten PE-Treiber können manuell von der automatischen Treibersuche bei der Betriebssystemverteilung ausgeschlossen werden.
    • Im Antwortdateigenerator stehen wieder alle Optionen für Produktschlüssel bei allen Betriebssystemen zur Verfügung.
    • Bei der Betriebssystemverteilung auf Systemen werden ausgeführte bzw. ausstehende Softwareaufträge korrekt aus der Installationshistorie gelöscht.

 

Weitere Details zu allen Änderungen finden Sie hier. (Sie benötigen dafür einen Account auf der DeskCenter Homepage)

Haben Sie weitere Fragen zur DeskCenter Management Suite? Gerne können Sie sich direkt an Arthur Karolj (support[at]x-tech[dot]at) wenden mit Ihrem Anliegen!

Kein Kommentar